Was ist Akupunktur? Wie wirkt sie?

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM), die bereits über 2000 Jahre alt ist. Beschwerden werden als Störungen im Energiefluss betrachtet und mit feinen Nadeln behandelt.

Schmerzen oder andere Beschwerden entstehen, wenn die Lebensenergie nicht mehr richtig fließen kann. Akupunktur bringt die Energie wieder ins Fließen, indem sie stärkt, wo ein Mangel die Ursache ist, und überflüssige bzw. schädliche Einflüsse entfernt. Sie wirkt also ausgleichend und stellt den harmonischen Fluss der Energien wieder her. So entstehen Zufriedenheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Akupunktur am Bauch

Bei welchen Beschwerden kann Akupunktur helfen?

Allgemeinbefinden: z.B. Schlafstörungen, Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche

stressbedingte Beschwerden: z.B. Kopfschmerzen, Herzklopfen, beginnende Hypertonie, Tinnitus oder Prüfungsangst

die Stimmung betreffende Beschwerden: z.B. Antriebsschwäche, Unruhe und Nervosität oder Stimmungsschwankungen

Schmerzen und Verspannungen des Bewegungsapparates: z.B. Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Nackenschmerzen oder Migräne

Atemwege: z.B. chronische Infekte (Nebenhöhlenentzündung,…), Heuschnupfen

Verdauungsbeschwerden: z.B. Sodbrennen, Übelkeit oder Blähungen

Harnwege: z.B. chronisch wiederkehrende Blasenentzündungen oder häufiger Harndrang

Gynäkologie: z.B. Regelschmerzen, Zyklusstörungen oder Kinderwunschbehandlung

Schwangerschaft: z.B. Übelkeit und Erbrechen, Schlafstörungen oder Geburtsvorbereitung

Wie oft sollte Akupunktur durchgeführt werden?

Bei akuten Beschwerden wie z.B. Hexenschuss oder Hörsturz können bereits wenige (1-3) Behandlungen ausreichen. Hier sollten Sie sich ein- bis zweimal pro Woche bahandeln lassen. Starke Schmerzen oder Beeinträchtigungen sollten immer ärztlich abgeklärt werden.

Bei chronischen Erkrankungen wie z.B. Migräne oder Heuschnupfen dauert die Behandlung länger. Allerdings sind häufig schon zu Beginn deutliche Besserungen zu spüren. Die Häufigkeit der Akupunktur hängt vom Beschwerdebild ab und liegt zwischen einmal wöchentlich und einmal im Monat.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Sobald sich die Nadeln im Körper befinden, sollten sie dort 20-30 Minuten bleiben. Eine bequeme Rücken- oder Bauchlage bewirkt, dass Sie sich in dieser Zeit entspannen und erholen können. Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch mit Beratung und Puls- und Zungendiagnose. Anschließend werden die für Sie wichtigen Punkte ausgestestet und genadelt. Daher dauert die Erstbehandlung ca. 90 Minuten und jede weitere Behandlung ca. eine Stunde.

Wie viele Nadeln werden verwendet? Wie tief werden die Nadeln gesetzt?

Die Anzahl der Nadeln hängt davon ab, wieviel Grundenergie Sie aktuell haben und welcher Art Ihre Beschwerden sind. Eine gelungene Behandlung kann im Einzelfall mit nur 1 oder 2 Nadeln erfolgen. Die Stichtiefe hängt vom Akupunkturpunkt ab und kann von Zehntelmillimetern (z.B. am Kopf) bis zu mehreren Zentimetern (z.B. am Rücken) betragen. Sowohl die Anzahl als auch der Durchmesser der Nadeln werden an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst.

Ist Akupunktur schmerzhaft?

Ein kurzer Schmerz beim Durchdringen der Haut ist meist zu spüren. Die Behandlung selbst findet im Liegen statt und soll angenehm sein. Akupunkturnadeln sind sehr dünn, und bei sehr sensiblen Patienten verwende ich extra dünne Nadeln. Ich nehme große Rücksicht auf Ihr Befinden und setze nur so lange Nadeln, wie Sie sich damit wohlfühlen.

Welche Krankenkasse bezahlt die Behandlung?

Private Krankenversicherungen erstatten die Behandlung in der Regel zu den mit Ihnen vereinbarten Konditionen. Ebenso verhält es sich bei privaten Zusatzversicherungen.

Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Behandlung beim Heilpraktiker leider nicht.

Warum gibt es Akupunktur zur Geburtsvorbereitung?

Die Schwangerschaft ist eine Zeit voller Veränderungen. Schon zu Beginn kann es Sinn machen, Körper und Geist zu unterstützen. Je weiter die Schwangerschaft fortschreitet, desto mehr Energie muss der Körper aufwenden, um Mutter und Kind ideal versorgen zu können. Vor allem gegen Ende kann es zu einem Energiemangel kommen, der sich z.B. in Müdigkeit, Gereiztheit oder Angst vor der Geburt zeigt. Hier kann Akupunktur die Energiereserven wieder auffüllen und den harmonischen Energiefluss wiederherstellen. Mit Zuversicht und Vorfreude gelingt der Start ins Familienleben.

Eine Verkürzung der Dauer der Geburt und eine höhere Schmerztoleranz sind wissenschaftlich erwiesen. Die klassische Geburtsvorbereitung findet ab der 36. Schwangerschaftswoche statt, mit Punkten im Bereich der Füße und Unterschenkel. Je nach individueller Situation können allerdings auch andere Punkte wichtig sein. Punkte am Baby-Bauch sind natürlich tabu. Nutzen Sie die Gelegenheit zur geburtsvorbereitenden Akupunktur durch einen erfahrenen TCM-Therapeuten, der Ihre persönlichen Bedürfnisse und Umstände mitberücksichtigt.

Was sind die Vorteile von Akupunktur?

  • Ganzheitlichkeit:
    • Wirkung im ganzen System: Harmonie in Körper und Geist
    • starker Einfluss auf das Vegetativum: Regulation von Schlaf, Verdauung, Stimmung
    • Ein harmonischer Energiefluss führt zu Zufriedenheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.
  • ohne Nebenwirkungen: eine leichte Müdigkeit nach der Behandlung ist normal
  • Effizienz:
    • Je früher kleine Störungen behandelt werden, desto weniger Energie muss Ihr eigener Körper dafür verbrauchen.
  • chronische Erkrankungen:
    • beschwerdefreien Intervalle können verlängert werden
    • Belastungsspitzen können gelindert werden
    • Medikamente können reduziert werden

Warum sollten Sie sich bei mir behandeln lassen?

Individuelle Behandlung – Kompetenz – Erfahrung

Ich gebe Ihnen den Raum und so viel Zeit, wie Sie brauchen, um mir Ihre Vorgeschichte, Ihre Beschwerden, eventuell belastende Umstände oder Situationen zu schildern. Sie erfahren von mir Ihre Diagnose nach TCM und ich erkläre Ihnen verständlich die zugrunde liegende Ursache. Auch die Rolle eventuell problematischer Gewohnheiten oder Nahrungsmittel schildere ich Ihnen, falls das ein Thema sein sollte.

Die Behandlung selbst führe ich sehr rücksichtsvoll durch. Wohlbefinden und Entspannung sollten stets erhalten bleiben. Die Auswahl der Akupunkturpunkte erfolgt in Abstimmung mit Ihrem Puls, um Ihrem Körper und Geist exakt die Informationen zu geben, die Sie brauchen, um wieder zurück zur Harmonie zu finden.

Nach 15 Jahren Praxiserfahrung ist die TCM für mich immer noch der ideale Weg, um Beschwerden und Probleme jeder Art zu verstehen und zu beeinflussen. Ich würde mich freuen, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

Nehmen Sie Kontakt auf

Carola Senger B.Sc. Psychologie, Heilpraktikerin

Bodenstedtstr. 60

81241 München

Tel.: 01590 801 84 83

info@chinesische-medizin-muenchen.org

Termine nach Vereinbarung

Sprachen: deutsch, englisch, spanisch