Was ist Ohrakupunktur? Wie wirkt sie?

Die Ohrakupunktur ist eine Sonderform der Akupunktur. Das Ohr gilt hier als Reflexzone, in der der komplette Körper kopfüber abgebildet ist. Das Ohrläppchen entspricht also dem Kopf.

Bei Beschwerden wird der dem Körperbereich entsprechende Punkt am Ohr gesucht. Die wichtigen Punkte zeigen sich durch einen Druckschmerz. Die Ohrakupunktur kann die Durchblutung des entsprechenden Bereichs am Ohr verbessern und damit die Beschwerden im Körper regulieren. Zudem gibt es eine Menge von Punkten mit psychischer Wirkung.

Ohrakupunktur

Bei welchen Beschwerden kann Ohrakupunktur helfen?

Schmerzbehandlung: Die Schmerzbehandlung ist die Domäne der Ohrakupunktur. Für jede Struktur im und am Köper gibt es eine Entsprechung am Ohr. Sowohl muskuläre Bereiche als auch Nerven- und Hormonzonen sind am Ohr unterscheidbar und können behandelt werden. Besonders wirkungsvoll ist die ganzheitliche Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit seelischen Themen. Häufige Beschwerden sind z.B. Migräne und Rückenschmerzen.

vegetative Störungen: Auf die vegetativen Funktionen Im Körper haben wir keinen willentlichen Einfluss. Es kann sehr beunruhigend sein, unter Beschwerden wie Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Herzklopfen oder Zyklusstörungen zu leiden. Akupunktur und Ohrakupunktur können diese Beschwerden lindern und Ihr System stabilisieren. Auch Schlafprobleme oder Konzentrationsschwäche bei Kindern sind hier ein gutes Beispiel.

Raucherentwöhnung: Sämtliche Entzugserscheinungen können mit der Ohrakupunktur beeinflusst werden. Zudem kann die Ohrakupunktur Sie darin unterstützen, trotz kritischen Situationen, Emotionen und Denkmustern enthaltsam zu bleiben.

Wie oft sollte behandelt werden?

Wie auch bei der Akupunktur nach TCM hängt die Häufigkeit der Behandlungen vom Beschwerdebild ab. Akute Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Schlafstörungen haben häufig einen konkreten Auslöser und können meist sehr schnell gebessert werden. Chronische Beschwerden hingegen sind in der Regel komplexer und benötigen in der Behandlung auch mehr Zeit. Bei der Raucherentwöhnung ist es sinnvoll, anfangs 1-2mal pro Woche zu behandeln und je nach Entwicklung die Intervalle dann zu verlängern.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Ohrakupunktur?

Die Nadeln bleiben 20-30 Minuten im Ohr. Vor der Behandlung führe ich ein ausführliches Gespräch mit Ihnen und mache eine Puls- und Zungendiagnose. Um ein umfassendes Bild zu bekommen, erfrage ich in der ersten Behandlung Ihre Vorgeschichte inklusive Ihrer individuellen Bedürfnisse, Emotionen und Verhaltensmuster, wodurch diese Sitzung etwa 90 Minuten dauert. Bei den folgenden Terminen sollten Sie ca. eine Stunde einplanen.

Wie viele Nadeln werden verwendet? Wie tief werden die Nadeln gesetzt?

Die Anzahl der Nadeln hängt von Ihrem Energieniveau ab. Insgesamt werden bei der Ohrakupunktur allerdings deutlich weniger Nadeln als bei der Akupunktur nach TCM verwendet. In meiner Praxis sind es häufig zwischen 3 und 8 Stück. Durch den RAC (siehe unten) suche ich ausschließlich die für Sie wichtigen Punkte aus, um die Behandlung genau auf Sie zuzuschneiden.

Die Nadeln werden sehr oberflächlich gesetzt, bis maximal einen Millimeter tief.

Was sind die Vorteile von Ohrakupunktur?

Der Reflex auriculo-cardiaque (RAC) wurde von Paul Nogier in den 70er Jahren entdeckt. Er bezeichnet eine Verstärkung des Pulses vom Patienten, wenn ein wirklich wichtiger Punkt gefunden wird. Durch den RAC können die entscheidenden Punkte für die Behandlung bestimmt werden, die der Patient aktuell wirklich braucht. Diese individuelle Behandlung führt zu einer starken Wirksamkeit und sehr guten Erfolgen.

Bei der Ohrakupunktur kann durch den Einsatz von Dauernadeln die Wirkung der Behandlung verlängert werden. Das sind kurze Nadeln, die auf Pflaster geklebt sind und eine Woche bis 10 Tage am Ohr bleiben können. So haben Sie die Möglichkeit, durch gelegentliches Drücken den Punkt noch einmal zu aktivieren und die Wirkung zu intensivieren.

Viele Menschen sind sehr sensibel. Hier verwende ich gerne Dauerkugeln oder Samen, die auf Pflaster aufgeklebt werden. So ist die Behandlung noch sanfter und trotzdem wirkungsvoll.

Auch für kleine Kinder eignet sich die Behandlung mit Dauerkugeln und Samen sehr gut.

Nehmen Sie Kontakt auf

Carola Senger B.Sc. Psychologie, Heilpraktikerin

Bodenstedtstr. 60

81241 München

Tel.: 01590 801 84 83

info@chinesische-medizin-muenchen.org

Termine nach Vereinbarung

Sprachen: deutsch, englisch, spanisch